Der Friedhofsfotograf

Der Friedhofsfotograf

Diese Bezeichnung hat mir ein früherer Arbeitskollege verpasst, weil viele meiner Fotos die ich Ihm gezeigt habe, am Friedhof entstanden sind. Während meine Mama das ein oder andere Unkraut ausgezupft hat oder einer lästigen Wühlmaus nachgejagt ist, habe ich meine Kamera ausgepackt.

Am Anfang bin ich immer mit einem gewissen Unbehagen auf den Friedhof gefahren. Tod, Sterblichkeit, Trauer sind Themen die man sich nicht gerade gerne ins Gedächtnis ruft oder?

Ist man öfter dort und sieht ein bisserl genauer hin, dann ist das ein sehr schöner Ort. Es ist ein stiller Platz, wo man sieht mit welcher Hingabe, Liebe sich die Angehörigen um die Gräber der Verstorbenen kümmern. Es wird ein Kerzerl zum Gedenken angezündet und ein stilles Gebet gesprochen. Und beim Gießkannen anfüllen, plauscht man mit den anderen Leuten die man so trifft.

Jedes Frühjahr erstrahlt der Friedhof in den buntesten Farben und am Allerheiligen Tag erstrahlt er beleuchtet durch viele Kerzen in einem einzigartigen rot.
Ihr müsst wissen, dass der Dechantskirchen Friedhof sehr schön auf einen kleinen Hügel liegt (Ochsengupf genannt) und das man von dort sehr schöne Sonnenuntergänge beobachten kann.

friedhof1

friedhof1-2

friedhof1-4